USA

Aus adoptionsberatung.at WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Grundinformationen

Die USA sind ein Mitgliedsstaat des Haager Adoptionsübereinkommens.

Alle Adoptionsanträge müssen über die zentralen Adoptionsbehörden der jeweiligen Landesregierung übermittelt werden.

Aktuelles

In den USA gibt es zwei Arten von Adoptionen: Adoptionen, die von einer Agentur begleitet werden und unabhängige Adoptionen.

Adoptionsagenturen müssen in dem Bundesstaat anerkannt worden sein, in dem sie tätig sind. Diese Agenturen werden - nach Bundesstaat geordnet - auf der staatlichen Website "The Child InformationGateway" (http://www.childwelfare.gov/adoption/) gelistet. Die wenigsten von ihnen dürfen mit Nicht-US-Staatsbürgern zusammen arbeiten und kommen daher für eine "outgoing adoption" (eineAdoption, bei der ein US-Kind ins Ausland adoptiert wird) nicht in Frage.

Es gibt private und öffentliche Adoptionsagenturen. Die privaten Agenturen haben oft den Schwerpunkt auf Adoptionen von Neugeborenen/Babys, während die staatlichen Agenturen sich darum bemühen, Familien für wartendeKinder zu finden. Viele dieser Kinder leben im Moment in Pflegefamilien oder Institutionen und warten auf Vermittlung in eine Adoptivfamilie. Die mit der US-Regierung verbundene Website Adopt Us Kids (www.adoptuskids.org) stellt wartende Kinder in einer Fotoliste vor, um die Chancen auf Vermittlung zuerhöhen. Adopt Us Kids nennt auch jene zwei US-Agenturen, die Kinder aus dem Pflegefamilienwesen ins Ausland vermitteln: VIDA (Voice for International Development and Adoption) und Illen Adoptions International (Details sieheunten).

Unabhängige Adoptionen werden in der Regel von Anwälten abgewickelt und betreffen vor allem Neugeborene. Etwa 55% der Adoptionen US-Neugeborener im Inland sind unabhängige Adoptionen.

Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Adoption_in_the_United_States

Voraussetzungen für Adoptivwerber

Die Voraussetzungen für Adoptivwerber in den USA variieren von Bundesstaat zu Bundesstaat.

Adoption durch Ehepaare:

Alter der Adoptivwerber ZukünftigeAdoptiveltern ("prospective adoptive parents" = PAP's) sind in der Regel zwischen 25 und 55 Jahre alt.
Vorgeschriebene Ehedauer VerheirateteAdoptivwerber sind in der Regel mindestens zwei Jahre verheiratet.
Altersunterschied Eltern/Kind Der Altersunterschied zwischen Eltern und Kind beträgt in der Regel nicht mehr als40 Jahre.

Adoption durch Einzelpersonen:

Möglich für alleinstehende Frauen und in manchen Bundesstaaten für alleinstehendeMänner.

Vorhandene Kinder

Kinder in der Familie stellen keinen Ausschließungsgrund für eine Adoption dar, allerdings wird darauf geachtet, dass Kinder in Familien vermittelt werden, deren Familienstruktur gut zu den Bedürfnissen des Kindes passt.

Weiteres:

Adoption ausschließlich mit Vermittlungsstelle möglich Im Fall einer internationalen Adoption aus den USA fungiert die zuständigeLandesregierung als Vermittlungsstelle und kooperiert mit einer akkreditierten Organisation in den USA.
Werden im Ausland lebende Staatsbürger/innen des Herkunftslandes Bevorzugt? Ja
Finanzielle Voraussetzungen geregelte finanzielle Verhältnisse
Andere Voraussetzungen

Stabilität, Reife, Flexibilität, die Fähigkeit auf das Kind einzugehen, es zu fördern etc..

Voraussetzungen für Kinder

Gemäß dem Haager Adoptionsübereinkommen muss vor einer internationalen Adoption immer zuerst hinreichend evrsucht werden, das Kind in den USA zu vermitteln.

Zur Auslandsadoption werden Babys, Kinder und Jugendliche vermittelt.

Adoptionsprozess

Adoptionen von US-Kindern durch österreichische Adoptivwerber folgen den

Vorgaben des Haager Adoptionsübereinkommens.

1. Adoptivwerber werden in Österreich auf Eignung überprüft.

Die Homestudy (Sozialbericht)muss folgende Informationen beinhalten, um in den USA anerkannt zu werden:

  • Information über die Identität der zukünftigen Adoptiveltern; Eignung zur Adoption; persönlicher Hintergrund und Familiengeschichte; medizinische Geschichte; soziales Umfeld; Eignung für eine Auslandsadoption/eine Adoption eines Kindes einer anderen Ethnie; Charakteristika der Kinder, für die die Familie geeignet ist.
  • Zusicherung, dass die zuständige Behörde die Adoptivwerber überprüft und für geeignet befunden hat und diese entsprechend beraten wurden.
  • Strafregisterauszüge.

Die österreichische Zentralbehörde übermittelt die Homestudy, die Strafregisterauszüge und die Adoptionsbewilligung an eine nach dem Haager Adoptionsübereinkommen akkreditierte US-Organisation.

2. Wird die Familie für ein bestimmtes Kind ausgewählt, übermittelt die US-Organisation die "child background study" an die Zentralbehörde sowie den Nachweis, dass alle zur Adoption notwendigen Zustimmungen vorhanden sind und die vorgeschlagene Unterbringung im besten Interesse des Kindes ist.

Stimmt die österreichische Zentralbehörde zu, kann die US-Organisation den Kindervorschlag an die zukünftigen Adoptiveltern weitergeben. Wenn die Adoptiveltern den Kindervorschlag annehmen, holt die US-Organisation von der österreichischen Zentralbehörde die Zusicherung ein, dass das Kind nach erfolgter Adoption/Vormundschaft nach Österreich einreisen und hier auf Dauer bleiben kann.

Das Gerichtsverfahren variiert ebenso wie die Gesetzgebung der einzelnen US-Bundesstaaten. In jedem Fall muss bei Gericht ein Adoptionsantrag gestellt werden und alle für das Gericht notwendigen Zeugnisse müssen vorgelegt werden. Je nach Gesetzgebung kann eine temporäre Vormundschaft (Voradoptionspflege) ausgesprochen werden, die es den zukünftigen Adoptiveltern erlaubt, mit dem Kind nach Österreichauszureisen und wenn notwendig für die abschließende Adoption in die USA zurückzukehren.

Nachdem die österreichische Zentralbehörde die Einreisegenehmigung gegeben hat, erfolgt eine letzte Durchsicht des Adoptionsfalles bei Gericht. Um eine Adoption/Vormundschaft bei Gericht auszusprechen, muss das US Adoptionsgericht:

  • beschlossen haben, dass die Adoption im besten Interesse des Kindes ist.
  • überprüft haben, dass die Hintergrundstudie Kind abgeschlossen ist.
  • überprüft haben, dass die Adoptionsorganisation ausreichend versucht hat, dass Kind in den USA zu vermitteln und das dies nicht gelungen ist.
  • die Dokumentation geprüft haben, dass die Adoption im besten Interesse des Kindes ist
  • die Homestudy der Adoptivwerber geprüft haben
  • die Einreisegenehmigung der Zentralbehörde geprüft haben
  • die Zustimmung der Zentralbehörde zur Adoption geprüft haben
  • geprüft haben, dass den Artikeln 4 und 15-21 des Haager Adoptionsübereinkommens entsprochen wurde.

Nachdem von Gericht eine Adoption/Vormundschaft gewährt wurde, muss um HAC (= ein Dokument ausgestellt vom Secretary of State, das besagt, dass Adoption in Übereinstimmung mit dem Haager Adoptionsübereinkommen wurde) oder um ein HCD (= ein Dokument ausgestellt vom Secretary of State, besagt, dass Voradoptionspflege in Übereinstimmung mit den Vorgaben des Adoptionsübereinkommens gewährt wurde) angesucht werden, damit die Adoption annehmenden Staat anerkannt wird.

Die Adoptiveltern reisen mit dem Kind aus und liefern wie vereinbart Post Placement Berichte.

(Quelle: A Guide to Outgoing Cases from the United States

http://adoption.state.gov/content/pdf/OutgoingCasesFAQs_2011.pdf)

Bevor ein Kind zur internationalen Adoption freigegeben wird, muss aktiv nach Adoptiveltern in den USA gesucht worden sein. Ausnahmen können nur gemacht werden, wenn die abgebenden Eltern die Adoptiveltern selbst bestimmt haben, aber nur wenn keine Adoptionsagentur die leiblichen Eltern dabei unterstützt hat, die zukünftigen Adoptiveltern zu finden.

Quelle: http://adoption.state.gov/hague_convention/outgoing.php

Dossier: Dokumentenliste und Beglaubigung

Die benötigten Dokumente für Adoptivwerber in den USA variieren von Bundesstaat zu Bundesstaat.

Prozessdauer

Keine Angaben.

Kosten

Keine Angaben.

Nach der Adoption

Die Erfordernisse nach der Adoption variieren von Bundesstaat zu Bundesstaat.

Ansprechstellen

Zentrale Behörde für internationale Adoptionen:

U.S. Central Authority for Intercountry Adoptions

CA/OCS/CI

2201 C. Street, N.W.

Washington, DC 20520-2818

T: +1 (202) 736-9089

F: +1 (202) 736-9080

AdoptionUSCA@state.gov

Outgoing Cases siehe: http://adoption.state.gov/hague_convention/outgoing_cases.php

Nach dem Haager Adoptionsübereinkommen akkreditierte Agenturen, die Adoptionen aus dem US-Pflegefamilienwesen ins Ausland durchführen (direkte Ansprechpartner für diezentralen Behörden der jeweiligen Landesregierung):

VIDA (Voice for International Development and Adoption)

DeGuerre A. Blackburn, PhD (Executive Director)

354 Allen Street

Hudson NY 12534

Tel (518)828-4527

Fax (518)828-0688

viaadopt@aol.com

http://viaadoptions.org

Besonderes Augenmerk wird auf Kinder gelegt, die mehr als drei Jahre in einer Pflegefamilie oder einer anderen Unterbringungsform auf eine Adoptivfamilie warten. Nicht-US-Staatsbüger, die im Ausland leben, werden vor allem für wartende Kinder (und nicht für Babys) in Erwägung gezogen. Siehe: www.adoptuskids.org und www.adoptex.org

Illien Adoptions

1250 Piedmont Ave, NE

Atlanta,Georgia 30309 USA

Tel. 404-815-1599

Fax 888-892-7838

http://www.illienadoptions.org

Ansprechperson für Nicht-US-Staatsbürger: Brett DuPree (brett@illenadoptions.org)

Kinder, die an nicht US-Staatsbürger vermittelt werden, sind in der Regel älter als 10 Jahre oder Teil einer Geschwistergruppe.

Adoptionsagenturen:

Um herauszufinden, ob eine US-Agentur bei der Vermittlung eines Kindes mit Ihnen zusammen arbeiten kann, ist zu erfragen, ob sie für "outgoing cases" nach dem Haager Adoptionsübereinkommen akkreditiert ist.

Für Anfragen siehe auch die zentrale Akkreditierungsstelle für Agenturen nach dem Haager Adoptionsübereinkommen: http://www.coanet.org/front3/page.cfm?sect=54&cont=4203

Agentur mit Referenzen in Österreich:

http://www.foreverfamiliesthroughadoption.org/index.php

Adoptionszahlen

Siehe: http://adoption.state.gov/about_us/statistics.php

http://adoption.state.gov/content/pdf/fy2011_annual_report.pdf

(2011 gab es insgesamt 71 „outgoing adoptions“; siehe Statistik auf Seite 4)

(Redaktion: je)

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge