Nepal

Aus adoptionsberatung.at WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Grundinformationen

Nepal ist kein Mitgliedsstaatdes Haager Adoptionsübereinkommens.

Ausschließlich Adoptionsanträge aus der Steiermark müssen über die zentralen Adoptionsbehörden der Landesregierung übermittelt werden.

Aktuelles

Derzeit sind der Redaktion von www.adoptionsberatung.at keine aktuellen Adoptionen aus Nepal durch österreichische Adoptivwerber/innen bekannt.

Wenn Sie weiterführende Informationen haben, bitte wenden Sie sich an die Redaktion!

Seit 2010 haben viele aufnehmende Länder einen Stopp nepalesischer Adoptionen verhängt.

Stand Februar 2012 - VORSICHT

Die österreichische Botschaft in New Delhi stellt keinen "covering letter" für das Dossier aus.

Das heißt, dass es aus Österreich aus derzeit nicht möglich ist, in Nepal eine Adoption anzustreben.

Stand November 2011

Seit Mitte November 2011 nimmt die nepalesische Adoptionsbehörde ausländische Anträge für einen Zeitraum von drei Monaten an. Nähere Informationen unter:

http://www.mowcsw.gov.np/inter-country-adoption-15-en.html

Weitere Infos aus http://www.adoptionsinfo.de/

„Momentan könnten in Nepal 252 Kinder von Ausländern adoptiert werden (Daten des nepalesischen Frauenministeriums vom 23.10.2011). Aufgrund des Adoptionsstopps für nepalesische Adoptionen in den meisten europäischen Staaten, den USA und Kanada ist damit zu rechnen, dass keines dieser Kinder eine neue Familie im Auslandfinden wird. (2.11.11)

Voraussetzungen für Adoptivwerber

Gemäß den Angaben des nepalesischen Ministerium aus dem Jahr 2008

(Quelle: http://www.coeuradoption.org/wiki/doku.php?id=pays:n%C3%A9pal )

Adoption durch Ehepaare:

Alter der Adoptivwerber mindestens 30 Jahre
Vorgeschriebene Ehedauer mindestens 4 Jahre
Altersunterschied Eltern/Kind mindestens 30 Jahre

Adoption durch Einzelpersonen:

Möglich für Frauen zwischen 35 und 55 Jahren

Vorhandene Kinder:

Ja, das adoptierte Kind muss jünger als schon vorhandene Kinder sein.

Wenn das Kind in der Familie ein Junge ist, wird ein Mädchen zur Adoption vermittelt und umgekehrt.

Ausnahme: wenn es sich bei den Adoptivkindern um leibliche Geschwister bzw. wenn es sich um Kinder aus einer früheren Ehe des Mannes handelt.

Weiteres:

Adoption ausschließlich mit Vermittlungsstelle möglich nein
Werden im Ausland lebende Staatsbürger/innen des Herkunftslandes Bevorzugt? keine Information
Finanzielle Voraussetzungen Keine Information
Andere Voraussetzungen

Keine Information

Voraussetzungen für Kinder

  • Waisenkinder
  • Kinder, deren Eltern die Freigabe zur Adoption unterzeichnet haben
  • Straßenkinder dürfen seit Anfang 2011 nicht mehr adoptiert werden, da die Regierung davon ausgeht, dass diese Kinder noch Eltern haben.

Die Kindervorschläge werdenvon der nepalesischen Zentralbehörde gemacht (Central Children Welfare)

Quelle: http://www.coeuradoption.org/wiki/doku.php?id=pays:n%C3%A9pal

Nach nepalesischem Recht müssen ledige Mütter beziehungsweise Mütter, die von ihrem Ehemann verlassen wurden, strikte Vorgaben erfüllen, um ein Kind zur Adoption freizugeben. Leibliche Väter haben ab geburt des Kindes zwölf Jahre Zeit, Anspruch auf das Kind zu erheben und das Sorgerecht zu beantragen. Nur wenn eine Mutter, den Vater des Kindes ausfindig macht und er der Adoption zustimmt, darf das Kind frei für eine Adoption. Dieser Umsatnd kann zu Unsicherheiten führen, ob ein Kind tatsächlich adoptierbar ist und kann weitere Untersuchungen und Verzögerungen nach sich ziehen.

Leibliche Eltern(teile) dürfen ihr Kind nicht direkt an ein Waisenhaus abgeben. Dies ist nur über die Child Welfare Authority (Jugendwohlfahrtsbehörde) beim District Administration Office (DAO)der einzelnen Distrikte möglich. Die Befugnis, die gesetzliche Vormundschaft des Kindes zu bestimmen, liegt ausnahmslos bei der Child Welfare Authority und nicht bei Gerichten. Die Befugnisse des nepalesischen Gerichtssystems sind begrenzt und umfassen nicht die gesetzliche Vormundschaft.

Quelle: http://adoption.state.gov/country_information/country_specific_info.php?country-select=nepal

Adoptionsprozess

Das Dossier muss durch eine/n beeidete/n Übersetzer/in ins Englische übersetzt sowie beglaubigt und überbeglaubigt werden.

Die „Ermittlungs-, Empfehlungs- und Aufsichtskommission“ („Investigation, Recommendation and Supervision Board“) studiert die Dossiers und die Liste der adoptierbaren Kinder und macht das Matching.

Danach prüft die Familienauswahlkommission das Matching und stimmt der Entscheidung zu.

Das Ministerium bestätigt den Kindervorschlag.

Wichtig: die Adoptionswerber müssen bis zum Adoptionsentscheid in Nepal bleiben. Die Dauer des Prozess soll 3 bis 4 Wochen dauern, in der Tat dauerte es in der Vergangenheit manchmal bis zu 10 Wochen.

Dossier: Dokumentenliste und Beglaubigung

  • Motivationsschreiben für die Adoption eines nepalesischen Kindes
  • Pflegestellenbewilligung
  • Home Study
  • psychologisches Gutachten
  • Geburtsurkunde für beide Partner (nicht älter als 3 Jahre)
  • Heiratsurkunde und gegebenenfalls Kopie des Geburtsurkunden der adoptierten Kinder (nicht älter als 3 Jahre)
  • Ärztliches Attest über die gute Gesundheit der Werber (auch nicht älter als 3 Monate)
  • Strafregisterauszug
  • Beglaubigte Kopie des letzten Steuerbescheids
  • Beglaubigte Kopie der Reisepässe
  • Ein Schreiben das besagt, dass Adoptivkinder per österreichischem Gesetz die gleichen Rechten wie leibliche Kinder haben.

Die Dokumente müssen mindestens 1 Jahr gültig bleiben.

Prozessdauer

nicht prognostizierbar

Kosten

2009 waren die Kosten durch das Ministerium festgelegt:

US $ 3.000,00 für das Ministerium für Frauen, Kinder und Soziales

US $ 5.000,00 für das Waisenhaus (wird allerdings dem Ministerium bezahlt), es beinhaltet die Arbeitskosten für die Prüfung des Dossiers, sowie auch die Unterhaltskosten des Kindes im Waisenhaus.

Nach der Adoption

Post Placement-Berichte:

Einmal im Jahr bis das Kind 18 Jahre alt ist.

Der Bericht soll die physische Entwicklung des Kindes, die Gesundheit und die Schulleistungen des Kindes dokumentieren, sowie auch neue Bilder enthalten.

Ansprechstellen

Adoptionsbehörde:

Government of Nepal

Ministry of Women, Children and Social Welfar

Singha Durbar, Kathmandu, Nepal.

Tel: +977-1-4200408

Fax: +977-1-4200116

Email: mail@mowcsw.gov.np

Website: www.mowcsw.gov.np

In Österreich:

Honorargeneralkonsulat von Nepal

Akaziengasse 30

1230 Wien, Österreich

Phone +431288 00 100

Fax +431 28800 11

Mail consulat@nepal.at

Adoptionszahlen

Siehe:

http://www.coeuradoption.org/wiki/doku.php?id=pays:n%C3%A9pal

(Redaktion: alp)

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge