Litauen

Aus adoptionsberatung.at WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Redakteur/in gesucht, der/die diesem Adoptionsland nahe steht und die Länderinformation aktuell halten möchte! *** Kontakt: adoptionsberatung@pflegefamilie.at *** Letzte Aktualisierung: siehe unten

Inhaltsverzeichnis

Grundinformationen

Litauen ist ein Mitgliedsstaat des Haager Adoptionsübereinkommens.

Alle Adoptionsanträge müssen über die zentralen Adoptionsbehörden der jeweiligen Landesregierung übermittelt werden.

Quellen:

http://www.vaikoteises.lt/en/adoption/procedure/

http://www.coeuradoption.org/wiki/doku.php?id=pays:lituanie

http://adoption.state.gov/country_information/country_specific_info.php?country-select=lithuania

Aktuelles

Derzeit sind der Redaktion von www.adoptionsberatung.at keine aktuellen Adoptionen aus Litauen durch österreichische Adoptivwerber/innen bekannt.

Wenn Sie weiterführende Informationen haben, bitte wenden Sie sich an die Redaktion!

Voraussetzungen für Adoptivwerber

Adoption durch Ehepaare:

Alter der Adoptivwerber Zwischen 18 und 50 Jahre.

Das Gericht kann ausnahmsweise auch Adoptionen erlauben wenn z.B. nur einer der Adoptivwerber älter ist, dafür aber bei guter physischer und psychischer Gesundheit; wenn die Adoptivwerber ein älteres Kind (älter als 8 Jahre) adoptieren wollen; wenn das zu adoptierende Kind schon längere Zeit in ihrer Obhut war; wenn das Kind und die Adoptivwerber verwandt sind oder wenn das Adoptivkind das Kind der Ehegattin/des Ehegatten ist.

Vorgeschriebene Ehedauer Keine vorgeschriebene Ehedauer.
Altersunterschied Eltern/Kind Mindestens 18 Jahre.

Adoption durch Einzelpersonen: Ausschließlich in Ausnahmefällen, wenn dies dem Wohl des Kindes dient.

Vorhandene Kinder: Kein Hindernis.

Weiteres:

Adoption ausschließlich mit Vermittlungsstelle möglich Die Landesregierung agiert als Vermittlungsstelle.
Werden im Ausland lebende Staatsbürger/innen des Herkunftslandes Bevorzugt? Ja. Litauische Staatsbürger oder österreichische Staatsbürger mit litauischen Vorfahren werden bevorzugt.
Finanzielle Voraussetzungen Keine Information.
Andere Voraussetzungen Keine Information.

Voraussetzungen für Kinder

  • Kinder von 9 Monaten bis 18 Jahre.
  • Es wird versucht zuerst eine Familie in Litauen zu finden. Sollte das innerhalb von 6 Monaten nicht möglich sein, kann ein Kind ins Ausland vermittelt werden.
  • Geschwister können nur in Ausnahmefälle getrennt adoptiert werden (aus gesundheitlichen Gründen oder wenn sie schon getrennt waren und das Zusammenleben nicht möglich ist).
  • Kinder dürfen nur adoptiert werden, wenn die leiblichen Eltern ihr Einverständnis gegeben haben. Das entfällt, wenn die Identität der leiblichen Eltern unbekannt ist, wenn die Eltern verstorben sind, wenn die Eltern nicht rechtsfähig sind bzw. wenn ihnen ihre elterliche Rechte gerichtlich abgesprochen wurden.
  • Die leiblichen Eltern dürfen ihre Freigabeentscheidung zurücknehmen bis das Adoptionsurteil ausgesprochen wurde.
  • Kinder über 10 Jahre müssen ihr Einverständnis zur Adoption geben. Bei Kindern unter 10 Jahren muss das Gericht die Meinung des Kindes beachten, wenn das Kind in der Lage ist diese auszudrücken und diese Meinung das Wohl des Kindes nicht gefährdet.
  • Die große Mehrheit der adoptierbaren Kindern sind derzeit Kindern mit besonderen Bedürfnissen.
Darunter sind
- Kinder, die unter einer schweren oder nicht behandelbaren Krankheit leiden
- Kinder über 8 Jahre
- Geschwistergruppe von mindestens 3 Kindern
- Kinder, die ihren Geschwistern nahe stehen und diese Geschwister aber nicht adoptiert werden wollen, oder nicht zusammen adoptiert werden können.

Quelle: http://www.vaikoteises.lt/en/adoption/procedure/

Adoptionsprozess

Die Adoptivwerber müssen ihr Dossier (Liste siehe unten) über ihre zuständige Landesregierung an die zentrale litauische Adoptionsstelle übermitteln.

Die Abteilung für Kinderschutz und Adoption gibt im Kindervorschlag Informationen über die soziale Herkunft, die Gesundheit und die Entwicklung des Kindes. Die Adoptivwerber dürfen weitere Auskünfte über das Kind anfragen. Die Kosten von zusätzlichen Gesundheitstests werden von den Adoptivwerbern getragen.

Die Abteilung für Kinderschutz und Adoption empfiehlt, nach Litauen zu reisen und das Kind kennen zu lernen.

Die Adoptivwerber haben ab Erhalt des Kindervorschlages 40 Tage Zeit, den Kindervorschlag anzunehmen oder abzulehnen. Der Kindervorschlag kann per Brief, Fax oder Email angenommen werden.

Wird der Kindervorschlag abgelehnt, müssen die Adoptivwerber ihre Entscheidung begründen.

Wird der Kindervorschlag angenommen, verfasst die Landesregierung ein Schreiben und gestattet aus ihrer Sicht das Weiterführen des Adoptionsprozesses.

Die Adoptionsdokumente werden dann durch die Vertreter der Adoptivwerber bzw. durch einen entsprechenden Anwalt für das Gericht vorbereitet.

Beide Adoptivwerber müssen bei der Gerichtsverhandlung anwesend sein.

Die Gerichtsentscheidung ist erst nach 40 Tagen rechtkräftig (30 Tage, wenn die Adoptivwerber ihren Wohnsitz in Litauen haben). Nur direkt betroffene Personen (Adoptivwerber, Pflegeeltern usw.) dürfen Berufung einlegen.

Die Familie darf in dieser Berufungszeit in Litauen bleiben, das Adoptivkind darf in der Regel bei den Adoptiveltern leben. Die Adoptiveltern dürfen in dieser Zeit auch Litauen verlassen und nach Ablauf der Berufungsfrist wieder einreisen.

Quelle: http://www.vaikoteises.lt/en/adoption/procedure/

Dossier: Dokumentenliste und Beglaubigung

Folgende Dokumenten werden verlangt:

  • Bewerbungsschreiben mit Angabe der Gründe für eine Adoption, Anzahl der gewünschten Kinder, Geschlecht, Alter, usw.
  • Informationsbrief der österreichischen Adoptionsbehörde über die Adoptivwerber
  • Homestudy (Beschreibung der Familienmitglieder, ihrer Lebensgeschichte, soziales und psychologisches Umfeld, Gründe für eine Adoption, usw.)
  • Pflegestellenbewilligung
  • Heiratsurkunde bzw. gegebenenfalls Scheidungsurkunde
  • Kopie der Pässe
  • Kopie der Geburtsurkunden (auch für alle die mit den Adoptivwerbern in einem Haushalt leben, ob Kinder oder andere Personen)
  • Ärztliches Zeugnis (auch für alle die mit den Adoptivwerbern in einem Haushalt leben, ob Kinder oder andere Personen)
  • Zertifikat über die finanziellen Verhältnisse (Angabe über Gehälter und Besitz)
  • Strafregisterauszug (wenn weitere Erwachsene mit den Adoptivwerbern leben, müssen auch für diese ein Strafregisterauszug vorgelegt werden).
  • Bewilligung, die besagt, dass das Kind nach der Adoption einreisen und in Österreich leben darf.
  • Bestätigung, dass der litauische gerichtliche Adoptionsentscheid vom österreichischen Staat anerkannt wird.

Jedes Dokument muss durch einen beeideten Übersetzer ins Litauische übersetzt werden und mit Apostille überbeglaubigt werden.

Stimmen die Adoptivwerber einem Kindervorschlag zu, müssen folgende Dokumente aktualisiert werden:

  • Sozialbericht
  • Gesundheitszeugnisse
  • Zertifikat über die finanziellen Verhältnisse
  • Strafregisterauszug

Quelle: http://www.vaikoteises.lt/en/adoption/procedure/

Prozessdauer

Eine Adoption für ein Kind unter 6 Jahren kann bis zu 4 Jahre dauern.

Die Adoption eines älteres Kindes, Geschwisterreihen von mindestens 3 Kindern, oder Kindern mit besonderen Bedürfnissen kann manchmal innerhalb eines Jahres durchgeführt werden.

Kosten

Die Adoption in Litauen ist an sich kostenfrei.

Folgende Kosten fallen an:

  • Dossier inklusive Übersetzungen
  • Reisen und Unterkunft
  • Übersetzungen und Beglaubigungen In Litauen selbst
  • Dolmetscher und Anwaltskosten
  • Zusätzliche ärztliche Untersuchungen

Quelle: http://www.vaikoteises.lt/en/adoption/procedure/

Nach der Adoption

Litauen verlangt Post Placement Berichte über die Integration des Kindes in die Familie, die Lebensbedingungen, Entwicklung, Gesundheit, mit Bildern und eventuell Videos.

Es müssen in den ersten zwei Jahren nach der Adoption jeweils zwei Berichte pro Jahr übermittelt werden. In den darauf folgenden zwei Jahren ist ein Bericht pro Jahr nötig, und gegebenenfalls nach vier Jahren auf Anfrage der Abteilung für Kinderschutz und Adoption.

Ansprechstellen

Behörden im Herkunftsland:

Valstybės vaiko teisių apsaugos ir įvaikinimo tarnyba prie Socialinės apsaugos ir darbo ministerijos

Vivulskio str. 13

03221 Vilnius

Litauen

Tel. +370 5 231 0928

Fax +370 5 231 0927

E-mail info@vaikoteises.lt

Website www.vaikoteises.lt

Österreichische Botschaft

Gaono 6

01131 Vilnius

Tel.: +370-5-266-0580

Fax: +370-5-279-1363

Email: wilna-ob@bmaa.gv.at

Behörden in Österreich:

Botschaft der Republik Litauen

Löwengasse 47

1030 Wien

Tel: (+43 / 1) 718 54 67

Fax:. (+43 / 1) 718 54 69

Email: amb.at@urm.lt

Adoptionszahlen

Siehe: http://www.coeuradoption.org/wiki/doku.php?id=pays:lituanie

(Redaktion: alp, je)

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge