Lettland

Aus adoptionsberatung.at WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Redakteur/in gesucht, der/die diesem Adoptionsland nahe steht und die Länderinformation aktuell halten möchte! *** Kontakt: adoptionsberatung@pflegefamilie.at *** Letzte Aktualisierung: siehe unten

Inhaltsverzeichnis

Grundinformationen

Lettland ist ein Mitgliedsstaat des Haager Adoptionsübereinkommens.

Alle Adoptionsanträge müssen über die zentralen Adoptionsbehörden der jeweiligen Landesregierung übermittelt werden.

Quellen:

http://www.lm.gov.lv/text/1470

http://www.coeuradoption.org/wiki/doku.php?id=pays:lettonie

http://www.agence-adoption.fr/home/spip.php?article249

http://adoption.state.gov/country_information/country_specific_info.php?country-select=latvia

http://www.ekb-pcb.de/Lettland.55.0.html

Aktuelles

Quelle: http://www.lm.gov.lv/text/1470

In Anbetracht der Adoptionsentwicklung in Lettland seit 2006 (http://www.lm.gov.lv/text/1091) informiert das Ministerium für soziale Angelegenheiten (Labklajibas Ministrija), dass bis mindestens 31.12.2012 Dossiers von Adoptivwerber nur angenommen werden, wenn diese ausdrücklich folgende Wünsche äußern:

  • Adoption einer Geschwisterreihe von 3 Kindern oder mehr
  • Adoption eines Kindes über 9 Jahre
  • Adoption eines Kindes mit einer schweren Krankheit oder mit besonderen Bedürfnisse (geistige/physische Entwicklung)
  • Adoption eines Kindes, bei dem das Gericht beschlossen hat, dass es ins Ausland adoptiert werden darf und keine Familie im Inland gefunden wurde. Informationen über diese Kinder werden auf folgende Seite des Ministerium angegeben http://www.lm.gov.lv/text/1112

Die lettische Regierung bittet ausdrücklich nur Dossiers zu schicken, die die oben genannten Kriterien erfüllen.

Ausländer, oder lettische Staatsbürger die im Ausland leben, können adoptieren:

  • Das Kind des Gatten/der Gattin
  • Ein Kind im Pflegesystem, wenn sie verwandt sind
  • Ein Kind im Pflegesystem oder Waisenhaus, wenn es nicht möglich ist, diesem Kind eine geeignete Erziehung und Pflege in Lettland zu geben.

Derzeit sind der Redaktion von www.adoptionsberatung.at keine aktuellen Adoptionen aus Lettland durch österreichische Adoptivwerber/innen bekannt.

Wenn Sie weiterführende Informationen haben, bitte wenden Sie sich an die Redaktion!

Voraussetzungen für Adoptivwerber

Adoption durch Ehepaare:

Alter der Adoptivwerber Mindestens 25 Jahre alt
Vorgeschriebene Ehedauer keine Angaben
Altersunterschied Eltern/Kind Mind. 18 Jahre

Adoption durch Einzelpersonen: Ja. In der Praxis wird die Bewerbung von alleinstehenden Männern nicht berücksichtigt.

Vorhandene Kinder: Nicht bekannt.

Weiteres:

Adoption ausschließlich mit Vermittlungsstelle möglich Die Landesregierung agiert als Vermittlungsstelle.
Werden im Ausland lebende Staatsbürger/innen des Herkunftslandes Bevorzugt? nicht bekannt.
Finanzielle Voraussetzungen nicht bekannt.
Andere Voraussetzungen nicht bekannt.

Voraussetzungen für Kinder

  • Geschwisterreihen von 3 oder mehr Kindern
  • Kinder über 9 Jahre
  • Kinder mit schweren Krankheiten oder mit besonderen Bedürfnisse (geistige/physische Entwicklung)
  • Kinder, bei denen das Gericht beschlossen hat, dass sie ins Ausland adoptiert werden dürfen und keine Familie im Inland gefunden wurde. Informationen über die Kinder finden Sie auf folgender Seite des Ministeriums: http://www.lm.gov.lv/text/1112

Adoptionsprozess

Die Adoptivwerber müssen ihr Dossier über ihre zuständige Landesregierung an die zentrale lettische Adoptionsstelle (Ministerium für soziale Angelegenheiten) übermitteln.

Die Adoptivwerber können unter http://www.lm.gov.lv/text/1111 die Entwicklung des Dossiers verfolgen.

  • Das lettische Ministerium für soziale Angelegenheiten schickt innerhalb eines Monats ein Bestätigung, dass das Dossier angekommen ist und nach Prüfung auf der Adoptionsliste steht.
  • Die Dossiers werden nicht chronologisch bearbeitet sondern je nach Profil (Alter des Kindes, Geschwisterreihen, besondere Bedürfnisse, usw.)
  • Wenn es soweit ist, schickt das lettische Ministerium für soziale Angelegenheiten einen Kindervorschlag an die Landesregierung, die diesen den Adoptivwerbern übermittelt. Die Adoptivwerber haben dann 14 Tage Zeit, um den Kindervorschlag zu prüfen.
  • Stimmen die Adoptivwerber dem Kindervorschlag zu, erhalten sie via Landesregierung eine „Einladung“ vom Ministerium, die sie dann im Waisenhaus vorlegen müssen.
  • Die Adoptivwerber können nach Lettland einreisen, um das Kind kennen zu lernen. Sie müssen eine Reise von ca. 3 Wochen einplanen, damit es genügend Zeit für eine Anbahnung gibt. Für die Gerichtsverhandlung müssen die Adoptivwerber später noch einmal nach Lettland reisen.
  • Bei dem Besuch im Waisenhaus müssen die Adoptivwerber durch einen Übersetzer begleitet werden.
  • Innerhalb von 10 Tagen müssen die Adoptivwerber angeben, ob sie mit dem Kind auf Probe leben wollen. Das „Gericht für Waisen“ (ähnlich einem Bezirksgericht) entscheidet, ob diese Probezeit gewährt wird und gibt einen Zeitraum und einen Wohnort in Lettland vor. Dieser Zeitraum darf 6 Monate nicht überschreiten.
  • Nach Ende dieses Zeitraumes teilt dasselbe Gericht dem Ministerium für soziale Angelegenheiten mit, ob die Adoption befürwortet wird.
  • Die Adoption in Lettland durch Ausländer ist nur nach Erhalt der Zustimmung des Ministeriums für soziale Angelegenheiten möglich. Diese Zustimmung ist 3 Monate gültig, In dieser Zeit muss die Adoption durch das Zivilgericht beschlossen werden.
  • Es scheint nicht unbedingt notwendig, einen Anwalt vor Ort zu haben.
  • Die lettischen Gesetze verlangen, dass die Adoptivwerber bei der Gerichtsverhandlung anwesend sind.
  • Nach dem Adoptionsentscheid darf das Kind bei den Eltern bleiben. Der Adoptionsentscheid ist erst nach einer Berufungsfrist von 20 Tagen endgültig. Vorher darf das Kind Lettland nicht verlassen.

Das Ministerium für soziale Angelegenheiten betont, dass die Adoptivwerber keine Spende an das Waisenhaus/Kinderheim machen müssen, und dass Waisenhaus nicht danach fragen darf.

Sollten die Adoptivwerber das Waisenhaus dennoch unterstützen wollen, werden Sachspenden bevorzugt (Spielzeug, Windeln, Medikamente, usw.). Bei Geldspenden sollen sie unbedingt eine Quittung verlangen. Jede unberechtigte Bitte sollte dem Ministerium für soziale Angelegenheiten mitgeteilt werden.

Dossier: Dokumentenliste und Beglaubigung

Die Dokumente des Dossiers müssen in zweifache Ausführung mit Übersetzung ins Lettische durch einen beeideten Übersetzer eingereicht werden. Alle Dokumente müssen mit Apostille versehen werden. Es ist zu prüfen, ob ausschließlich Übersetzer/innen genutzt werden dürfen, die von der lettischen Behörde anerkannt sind.

Folgende Dokumenten werden verlangt:

  • Bewerbungsschreiben mit Angabe der Gründe für eine Adoption, Anzahl der gewünschten Kindern und Alter; die Religion der Adoptivwerber, usw.
  • Heiratsurkunde, wenn die Adoptivwerber verheiratet sind
  • Gegebenenfalls Scheidungsurkunde
  • Angabe über die Wohnsituation
  • Lebenslauf/Autobiographie
  • Ärztliches Zeugnis mit Angabe von Krankheiten (angeborene oder spätere Erkrankung)
  • Pflegestellebewilligung mit Homestudy
  • Strafregisterauszug

Prozessdauer

Keine Angaben.

Kosten

Die AFA (Agence Francaise pour l’Adoption) schätzt die Kosten auf etwa € 5.000,00 bis 7.000,00

Unterteilt in:

  • Dossier inklusive Übersetzungen : € 500 bis € 1.000
  • 2 Flugreisen: ca. € 1500
  • Übersetzungen und Beglaubigungen nach dem Adoptionsentscheid (in Lettland): ca. € 500
  • Aufenthaltskosten vor Ort, inkl. Dolmetscherkosten: zwischen € 2.800 und 4.000

Quelle: http://www.agence-adoption.fr/home/IMG/pdf/Estimation_des_frais_-_Lettonie_Fevrier_2011_.pdf

Nach der Adoption

Die Lettische Regierung verlangt 2 Post Placement Berichte innerhalb von 2 Jahre (ein Bericht pro Jahr).

Quelle: http://adoption.state.gov/country_information/country_specific_info.php?country-select=latvia

Ansprechstellen

Behörden im Herkunftsland:

Zentrale Adoptionsstelle:

Labklajibas Ministrija (Ministerium für soziale Angelegenheiten)

Skolas jela 28

LV – 1331 RIGA

Tel.: (371) 67 021 600

Fax: (371) 67 276 445

Österreichische Botschaft

Elizabetes iela 15/4

1010 Riga, Lettland

Tel.: +371 6721 61 25

Fax: +371 6721 61 26

E-Mail: riga-ob(at)bmeia.gv.at

Behörden in Österreich:

Botschaft der Republik Lettland

Stefan Esders Platz 4,

1190 Wien

Tel: (+43 / 1) 403 31 12

Fax.: (+43 / 1) 403 31 12 27

Email: embassy.austria@mfa.gov.lv

Adoptionszahlen

Siehe: http://www.coeuradoption.org/wiki/doku.php?id=pays:lettonie

(Redaktion: alp/je)

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge