Kolumbien

Aus adoptionsberatung.at WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Grundinformationen

Kolumbien ist ein Mitgliedsstaat des Haager Adoptionsübereinkommens.

Alle Adoptionsanträge müssen über die zentralen Adoptionsbehörden der jeweiligen Landesregierung übermittelt werden.

Aktuelles

Derzeit sind der Redaktion von www.adoptionsberatung.at keine aktuellen Adoptionen aus Kolumbien durch österreichische Adoptivwerber/innen bekannt.

Wenn Sie weiterführende Informationen haben, bitte wenden Sie sich an die Redaktion!

Voraussetzungen für Adoptivwerber

Quellen: http://adoption.state.gov/country_information/country_specific_info.php?country-select=colombia

http://www.agence-adoption.fr/home/spip.php?article132&bloc=1

Adoption durch Ehepaare:

Alter der Adoptivwerber Beide Adoptivwerber müssen wenigstens 25 Jahre und höchstens 55 Jahre alt sein. In

der Praxis werden Babys an jüngere Paare und ältere Kinder an ältere Paare und Alleinstehende vermittelt (siehe Altersunterschied).

Kinderlose Ehepaare werden bei der Vermittlung vorgezogen.

Vorgeschriebene Ehedauer keine
Altersunterschied Eltern/Kind

Der Mindestaltersunterschied beträgt 15 Jahre.

  • Adoptivwerber 25 – 38 Jahre: Kinder 0-2 Jahre (= 0 bis 35 Monate)werden vermittelt
  • Adoptivwerber 39 – 41 Jahre: Kinder 3-4 Jahre (=36 bis 59 Monate) werden vermittelt
  • Adoptivwerber 42 – 44 Jahre: Kinder 5-6 Jahre (= 60 bis 83 Monate) werden vermittelt
  • Adoptivwerber 45 – 47 Jahre: Kinder 7 – 8 Jahre (= 84 bis 107 Monate) werden vermittelt

Adoptivwerber ab 48 Jahre: Kinder ab 9 Jahren (mindestens 108 Monate) werden vermittelt

Quelle : http://www.agence-adoption.fr/home/spip.php?article132&bloc=3

Adoption durch Einzelpersonen:

Eine Adoption durch Einzelpersonen ist in Einzelfällen möglich, allerdings nur für Kinder über acht Jahre.

Vorhandene Kinder:

Möglich, allerdings werden kinderlose Ehepaare und Ehepaare mit nur einem Kind vorgezogen.

Weiteres:

Adoption ausschließlich mit Vermittlungsstelle möglich Die Landesregierung fungiert als Vermittlungsstelle.
Werden im Ausland lebende Staatsbürger/innen des Herkunftslandes Bevorzugt? keine Information
Finanzielle Voraussetzungen Die Adoptivwerber müssen nachweisen, dass sie für das adoptierte Kind sorgen können.
Andere Voraussetzungen

Adoptivwerber müssen sich etwa fünf Wochen in Kolumbien aufhalten, um die Adoption abzuschließen.

Es gibt eine Liste von Erkrankungen, die eine Adoption aus Kolumbien ausschließen, siehe:

http://www.agence-adoption.fr/home/IMG/pdf/Brochure_Colombie_24.10.2011_.pdf, S. 11

Quelle: http://www.holt.or.kr/holten/main/view.jsp?c_no=002001

Voraussetzungen für Kinder

Gemäß dem Haager Adoptionsübereinkommen werden nur jene Kinder ins Ausland vermittelt, die im Inland nicht vermittelt werden konnten.

Kinder/Jugendliche bis maximal 18 Jahre können adoptiert werden. Diese Minderjährigen müssen entweder verlassen worden sein, oder die leiblichen Eltern oder der Vormund müssen der Adoption zustimmen. Die Adoptionsfreigabe kann weder zugunsten einer den leiblichen Eltern bekannten Adoptivfamilie ausgesprochen werden, noch für ein ungeborenes Kind. Sie kann innerhalb eines Monats zurückgezogen werden. Die Zustimmung des Kindes ist aber der Pubertät erforderlich.

Adoptionsprozess

Um aus Kolumbien zu adoptieren, müssen Adoptivwerber vom zuständigen Jugendamt für geeignet befunden worden sein. Haben sich die Adoptivwerber für

Kolumbien entschieden, wird empfohlen, Kontakt zur kolumbianischen Zentralbehörde ICBF aufzunehmen, um sich nach in Kolumbien akkreditierten

Vermittlungsstellen zu erkundigen. Nachdem es in Österreich keine anerkannten Vermittlungsstellen gibt, kann nur die zuständige Landesregierung als

Vermittlungsstelle fungieren. Ob und wie diese Zusammenarbeit funktioniert, ist vor Beginn des Adoptionsprozesses unbedingt zu klären.

Dossiers, die sich bereits 2 Jahre in Kolumbien auf der Warteliste befinden, müssen jährlich aktualisiert werden.

Wenn ein Kind für die Familie vorgesehen ist, übermittelt ICBF die Informationen über das Kind an die zuständige Landesregierung, welche den

Kindervorschlag der Familie weitergeben. Der Kindervorschlag enthält Informationen zum medizinischen, sozialen, psychologischen und Ernährungsstand

und Fotos des Kindes. Adoptivwerber haben zwei Monate Zeit, den Kindervorschlag zu prüfen und sich zu entscheiden.

Nimmt die Familie den Kindervorschlag an und stimmt die Landesregierung als zentrale Behörde zu, beginnt in Kolumbien auch die Vorbereitung des Kindes. Die Familie soll dem Kind aktuelle Fotos, einen Brief und eventuell ein kleines Geschenk schicken, damit das Kind auf seine neue Familie vorbereitet wird.

Folgende beglaubigten (Apostille) Dokumente sind für die Reise nach Kolumbien vorzubereiten:

  • Beglaubigte Kopie der Zustimmung zur Fortführung der Adoption
  • Beglaubigte Bescheinigung über die Einreise und den Aufenthalt
  • Strafregisterauszüge (jünger als 3 Monate)
  • Gültige Reisepässe
  • Beglaubigtes ärztliches Gutachten (jünger als 3 Monate)
  • Beglaubigte Kopie der Pflegestellenbewilligung
  • Beglaubigte Bescheinigung, dass der Fortschritt des Kindes in der Familie von den zuständigen Sozialarbeitern/innen überwacht wird (4 Berichte innerhalb von 2 Jahren)
  • Eine beglaubigte Kopie der Zustimmung der österreichischen Zentralbehörde zur Fortsetzung des Verfahrens soll für das kolumbianischen Behörden immer bereit gehalten werden.

Für den Adoptionsprozess in Kolumbien ist es erforderlich, einen kolumbianischen Anwalt zu beauftragen. Für Empfehlungen wenden Sie sich bitte an die österreichische Botschaft.

Die Familie reist nach Kolumbien um den rechtlichen Adoptionsprozess zu starten. Der Aufenthalt in Kolumbien beträgt 6-8 Wochen.

In den ersten 48 Stunden nach Ankunft in Kolumbien, wird das Kind der Familie übergeben. Die Anwesenheit beider Elternteile ist unbedingt notwendig für das Kennenlernen des Kindes, das Interview mit dem Familienanwalt und das Einbringen des Antrags bei Gericht. Eine/r der Partner kann dann (nach ungefähr 20 Tagen) wieder nach Hause reisen, wenn er/sie davor vor einem Anwalt eine Vollmacht unterzeichnet hat und jene Papiere, die notwendig sind, um das Adoptionsurteil anzunehmen und Pass und Visum für das Kind zu beantragen.

Nach einer Woche gemeinsamen Zusammenlebens wird ein Bericht über die Anpassung des Kindes an die neue Familie durch eine/n Mitarbeiter/in von ICBF verfasst (Integrationszertifikat).

Ab diesem Moment kann der Anwalt das Dossier bei Gericht einreichen. Zuvor muss er alle für das Dossier notwendigen Dokumenten zusammengestellt haben. Dem Dossier muss auch ein Brief der zuständigen österreichischen

Botschaft beigelebt werden, dass für das Kind ein Einreisevisum nach Österreich ausgestellt werden wird, sobald die Adoption abgeschlossen ist.

Die Gerichtsbehörde ermittelt am nächsten Tag, welches Gericht für die Adoptionsverhandlung zuständig ist. Am übernächsten Tag erhält der Anwalt die Richternummer jenes Richters, der das Dossier bearbeiten wird.

Ab diesem Zeitpunkt hat der Richter 10 Tage Zeit, um den Adoptivwerbern das Dokument „auto admisible“ (d.h. "zugelassen") auszuhändigen. Dieses Dokument bescheinigt, dass das Dossier juristisch angenommen wird. Lehnt der Richter das Dossier ab (wenn er beispielsweise mit bestimmten Dokumenten, einer Übersetzung, einem Datum oder einem Stempel nicht einverstanden ist), kann das den Prozess wesentlich verzögern.

Wird die Familie zugelassen, übergibt der Gerichtssekretär das Dossier dem Anwalt, der daraufhin 5 Tage Zeit hat, sein Einverständnis zu geben. Nach dieser Einverständniserklärung wird das Dossier zurück zum Gerichtsekretär geschickt. Dort bleibt es, bis der Richter das Dossier selbst verlangt um die Entscheidung zu verkünden (hierfür gibt es keine vorgeschriebene maximale Dauer). Nachdem der Richter das Dossier seiner Abteilung weitergibt, damit die Adoptionsentscheidung vorbereitet wird, hat der Richter 10 Tage Zeit die Adoptionsentscheidung zu verkünden. Danach muss ein Ehepartner die Entscheidung vor dem Gerichtssekretär unterzeichnen. Der Anwalt verlangt 10 Kopien, die ihm sofort ausgehändigt werden.

Solange das Dossier bei Gericht ist, haben die Adoptivwerber keinerlei Einfluss auf den Zeitrahmen. Es ist strikt untersagt, zu Gericht zu gehen und zu versuchen, den Ablauf zu beschleunigen.

Wurde die Gerichtsentscheidung getroffen, werden die Daten des Kindes beim Standesamt geändert. Kommt das Kind aus einer anderen Stadt oder aus einem schwer erreichbaren Dorf, kann dies mehrere Tage in Anspruch nehmen.

Für die Vergabe eines Visums für das Kind wird empfohlen zeitgerecht mit der Österreichische Botschaft Kontakt aufzunehmen.

Das Kind kann Kolumbien erst verlassen, wenn der Adoptionsentscheid rechtskräftig ist (d.h. wenn die Berufungsfristen abgewartet wurden).

Bevor die Familie zurück nach Österreich reist, müssen die Eltern, begleitet durch den Anwalt, das Konformitätszertifikat beim ICBF in Bogota beantragen. Dieses Dokument brauchen die Eltern in Österreich.

Geburtsurkunde, Abgabeerklärung bzw. Adoptionsfreigabe,sowie der Richterspruch müssen beim «Notariado y Registro» der Zentralen ICBF in Bogotá und im Justizministerium beglaubigt werden. Nach der Legalisierung werden diese Dokumente mit einer Apostille versehen (beim Apostillebüro des kolumbianischen Außenministeriums). Nach der Apostille müssen die Dokumente durch einen beeideten Übersetzer übersetzt werden. Da nur ein Apostillenbüro zur Verfügung steht, kann es auch hier zu Wartezeiten kommen.

Die rechtliche Adoptionsentscheidung hat folgende Konsequenzen:

  • Es gibt keine rechtliche Verbindung zwischen dem Kindund seiner Ursprungsfamilie mehr.
  • Es wird eine rechtliche Bindung zwischen Kind undAdoptiveltern geschaffen.* Die Entscheidung ist unwiderruflich.
  • Das Kind behält die kolumbianische Staatsbürgerschaft.Eine doppelte Staatsbürgerschaft ist in Kolumbien anerkannt.

Quelle und weiterführende Informationen: Adoptionsbroschüre der französischen Zentralbehörde über Adoptionen

aus Kolumbien: http://www.agence-adoption.fr/home/IMG/pdf/Brochure_Colombie_24.10.2011_.pdf

Dossier: Dokumentenliste und Beglaubigung

Achtung: das Dossier muss in einer bestimmten Reihenfolge und Form eingereicht werden. Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Anforderungen, bevor Sie das Dossier zusammenstellen.

  • Motivationsschreiben
  • Geburtsurkunde der Adoptivwerber
  • Heiratsurkunde
  • Medizinisches Gutachten eines zertifizierten Arztes, das klar besagt, dass die Adoptivwerber körperlich und geistig in der Lage sind, für ein Kind zu sorgen
  • Strafregisterauszüge
  • Geburtsurkunden von bereits adoptierten Kindern in der Familie
  • Nachweis der finanziellen Situation der Adoptivwerber
  • Bestätigung des Arbeitgebers (Länge des Anstellungsverhältnisses; Lohn/Gehalt)
  • Sozialbericht, der die körperlichen, geistigen, moralischen und sozialen Fähigkeiten der Adoptivwerber behandelt (nicht älter als 2 Jahre)
  • Psychologisches Gutachten, das die körperlichen, geistigen, moralischen und sozialen Fähigkeiten der Adoptivwerber behandelt (nicht älter als 2 Jahre)
  • Fotos der zukünftigen Adoptiveltern (maximal 4 Seiten)
  • Scheidungsurkunde (wenn vorhanden) und Gründe für das Scheitern der Ehe
  • Beglaubigte Liste aller je geführten Namen (auch Mädchennamen) und Namenskombinationen, z.B. Eva Mayer auch bekannt als Eva Maria Mayer; Dr. Eva Mayer; Dr. Eva Maria Mayer etc.

Alle Dokumente müssen von einem in Kolumbien anerkannten Übersetzer übersetzt und

beglaubigt (Apostille) werden.

Prozessdauer

Die Dauer einer internationalen Adoption aus Kolumbien ist abhängig von vielen Faktoren, darunter der für die Anerkennung

der Papiere benötigten Zeit, dem Geschlecht und Alter des Kindes und dem Alter der zukünftigen Adoptiveltern.

Kosten

Die Kosten betragen im Schnitt zwischen € 12.500,00 und 19.000,00.

Quelle: http://coeuradoption.org/wiki/doku.php?id=pays:colombie

Nach der Adoption

4 Post Placement Berichte innerhalb von zwei Jahren sind erforderlich.

Ansprechstellen

Zentrale Adoptionsbehörde

Instituto Colombiano de Bienestar Familiar

Grupo Nacional de Adopciones

Avenida 68 # 64-01

Bogotá, Colombia

Tel.: 011-57-1-437 7630 DW 3158 – 3157

www.icbf.gov.co

Akkreditierte kolumbianische Organisationen nach dem Haager Adoptionsübereinkommen, die gleichwertig der Zentralbehörde Adoptionen abwickeln können:

1. Asociación Amigos del Niño - "AYUDAME "

Calle 128 Numero 8-53

SANTAFE DE BOGOTA, D.C.

CUNDINAMARCA

Tél. : (571) 258.33.90

2. Casa de la Madre y el Niño

Calle 48 Numero 28-30

SANTAFE DE BOGOTA, D.C.

Tél. : (571) 268.74.00 Fax : (571) 268.10.08

email: adopcion@la-casa.org

3. Centro de Rehabilitación para la Adopción de la Niñez Abandonada " CRAN"

Transversal 66 Numero 164-30

SANTAFE DE BOGOTA, D.C.

CUNDINAMARCA

Tél. : (571) 681.35.99/681.49.40 Fax : (571) 684.74.04

www.cran.org.co

4. Fundación Los Pisingos

Avenida 7 Numéro 157-91

SANTAFE DE BOGOTA, D.C.

CUNDINAMARCA

Tél. : (571) 671.85.91/671.77.78/670.86.86

Fax : (571) 672.97.93

www.lospisingos.com

5. Fundación para la asistencia de la niñez abandonada "FANA"

Carrera 96 Numero 156B - 10

18 SUBA - Apartado Aereo 051023

SANTAFE DE BOGOTA DC

Tél. : (571) 681.50.37/686.03.24/686.06.24

Fax : (571) 686.06.02

6. Chiquitines

Calle 22 # 126-54 (Avenida El Banco Pance)

AA 034516 CALI

Tél. / Fax: (572) 555 – 1485

7. Centro de adopciones corporación casa de Maria y el Nino

Calle 9 Sur Numero 24-422

MEDELLIN, ANTIOQUIA

Tél. : (574) 268.61.12

Fax: (574) 266.67.71

8. Casita de Nicolas

Carrera 50 Numero 65-23

MEDELLIN, ANTIOQUIA

Tél .: (574) 263.80.86

Quelle: http://www.agence-adoption.fr/home/IMG/pdf/Brochure_Colombie_24.10.2011_.pdf, Seite 7

Österreichischen Botschaft Bogotá

Cra. 9 No. 73-44 Piso 4; Edificio Calle 73

Bogotá D.C.

Tel: +57 1 3263680

Fax: +57 1 3177639

E-Mail: bogota-ob@bmeia.gv.at

http://www.bmeia.gv.at/botschaft/bogota.html

Botschaft der Republik Kolumbien

Stadiongasse 6-8/15, 1010 Wien

Tel: (+43 / 1) 406 44 46, 405 42 49

Fax: (+43 / 1) 408 83 03

E-Mail: embcolviena@aon.at

Internet: www.embcol.or.at

Adoptionszahlen

Siehe: http://coeuradoption.org/wiki/doku.php?id=pays:colombie

(Redaktion: je, alp)

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge