Iran

Aus adoptionsberatung.at WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Grundinformationen

Iran ist ein kein Mitgliedsstaat des Haager Adoptionsübereinkommens. Adoptionsanträge müssen ausschließlich in der Steiermark über die zentrale Adoptionsbehörde der Landesregierung übermittelt werden.

Aktuelles

Gemäß aktueller Praxis können nur iranische Staatsbürger - im Iran oder

im Ausland lebend – Kinder aus dem Iran adoptieren. Adoptionen durch Familienmitglieder

haben die besten Chancen, gewährt zu werden.

Iranische Familien, die im Ausland leben, können ihre Bewerbung durch

im Iran lebende Familienmitglieder einbringen.

Muslimische Kinder werden an muslimischen Familien vermittelt und

christliche Kinder an christlichen Familien.

Quelle: http://library.adoption.com/articles/international-adoption-iran.html

Derzeit sind der Redaktion von www.adoptionsberatung.at keine aktuellen Adoptionen aus dem iran durch österreichische Adoptivwerber/innenbekannt. Wenn Sie weiterführende Informationen haben, bitte wenden Sie sich an die Redaktion!

Voraussetzungen für Adoptivwerber

Adoption durch Ehepaare:

Alter der Adoptivwerber Ein Adoptivelternteil muss zumindest 30 Jahre

alt sein.

Vorgeschriebene Ehedauer mindestens 5 Jahre
Altersunterschied Eltern/Kind keine Angaben

Adoption durch Einzelpersonen:

nicht möglich

Vorhandene Kinder:

Eine Adoption ist nur für kinderlose Ehepaare möglich.

Weiteres:

Adoption ausschließlich mit Vermittlungsstelle möglich es gibt keine Vermittlungsstellen im Iran
Werden im Ausland lebende Staatsbürger/innen des Herkunftslandes bevorzugt? eine Adoption ist nur für iranische Staatsbürger/innen möglich
Finanzielle Voraussetzungen geordnete finanzielle Verhältnisse sind Voraussetzung
Andere Voraussetzungen

Adoptivwerber müssen dem muslimischen Glauben angehören, dürfen nicht vorbestraft sein,

keinen Drogen- oder Alkoholmissbrauch begangen haben und an keinen ansteckenden

oder lebensbedrohlichen Krankheiten leiden.

Die Ehepaare müssen in den Iran reisen, um Fingerabdrücke abzugeben, ärztlich untersucht

zu werden und ihren finanziellen Hintergrund darzulegen.

Quelle: http://iran.adoption.com/

Voraussetzungen für Kinder

Der Vater des Kindes, der Großvater väterlicherseits und die Mutter müssen entweder

unbekannt oder verstorben sein oder das Kind muss bei einer öffentlichen Institution untergebracht worden sein, wobei

keiner der oben genannten Verwandten 3 Jahre lang das Kind besucht haben darf.

Das Kind muss jünger als 12 Jahre sein.

Adoptionsprozess

Adoptivwerber, die aus dem Iran adoptieren wollen, müssen für

Fingerabdrücke und eine medizinische Untersuchung persönlich anreisen. Ein

Elternteil kann nachdem aller Erfordernisse erfüllt sind bei Bedarf das Land verlassen. Dann bleibt eine Anwaltsvollmacht beim verbleibenden Elternteil, um die Vormundschaft zu beantragen.

Die iranische Wohlfahrtsorganisation trifft die Entscheidung in

Adoptionsfällen. Adoptivwerber müssen in Kontakt zur Wohlfahrtsorganisation

treten und sie über ihren Adoptionswunsch informieren. Die Organisation kann dann

einen Akt für die Familie anlegen und eine Fallnummer zuweisen.

Nachdem die offzielle Bewerbung erfolgt ist, ist eine persönliche Anwesenheit bei

Gerichtsverhandlungen erforderlich. Adoptivwerber werden auf ihren körperlichen

und mentalen Zustand getestet und müssen ihre Unbescholtenheit nachweisen. Bei

der iranischen Wohlfahrtsorganisation findet eine Reihe von Gesprächen statt.

Eine Datei wird im Kinderheim angelegt. Die Leiterin des Waisenhauses bringt

die Datei beim Adoptionsbüro ein. Gespräche und Besuche mit Sozialarbeitern und

die Weiterleitung an zuständige Ämter folgen. Die Adoptivwerber sprechen bei

einem Adoptionsrat vor, der sie an das Sozialbüro des Kinderheimes verweist.

Die Familie wird dann auf eine Warteliste gesetzt und der Auswahlprozess des

Kindes beginnt. Nach der Auswahl wird das Kind durch einen von den Adoptiveltern

gewählten Arzt untersucht. Körperliche und mentale Gesundheitsatteste werden

von Spezialisten ausgestellt.

Am Ende des Prozesses wird der Fall von der

Iranischen Wohlfahrtsorganisation an das Gericht übergeben. Dieses stellt ein

zeitlich begrenzte Obsorgedokument aus und die Probezeit von sechs Monaten

beginnt.

Während dieser Zeit kann das Gericht die Vormundschaft auf Anfrage der

Staatsanwaltschaft, der nationalen Gesellschaft für den Schutz von Kindern oder

der Institution, in der das Kind gelebt hat, sowie auf eigene Entscheidung

zurückgezogen werden. Auch die Adoptivwerber können in dieser Zeit von ihrem

Adoptionswunsch zurücktreten.

Quelle: http://adoption.state.gov/country_information/country_specific_info.php?country-select=iran

Dossier: Dokumentenliste und Beglaubigung

Alle Dokumente müssen in Farsi übersetzt

sein und in zweifacher Ausführung eingereicht werden:

  • Antragsformular
  • Geburtsurkunden im Original oder in beglaubigter

Kopie (Shenasnameh)

  • Heiratsurkunde im Original oder in beglaubigter

Kopie

  • Unfruchtbarkeitsattest
  • Testergebnisse zur körperlichen und geistigen

Gesundheit inklusive Drogentest

  • Strafregisterauszüge
  • Dokumente zum finanziellen Hintergrund
  • Abschluss der höchsten Ausbildung (Diplom)

Weitere Dokumente können erforderlich

sein.

Quelle: http://adoption.state.gov/country_information/country_specific_info.php?country-select=iran

Prozessdauer

Den Prozess abzuschließen

kann bis zu drei Jahre dauern. Nachdem die Adoptivwerber ein zeitlich

begrenztes Sorgerecht erhalten haben, folgt eine sechsmonatige Probezeit. Die

letzte Gerichtsentscheidung erfolgt am Ende dieser Probezeit, wenn die

Adoptivwerber als geeignet befunden wurden.

Kosten

Nicht bekannt.

Nach der Adoption

Nicht bekannt.

Ansprechstellen

Iran Adoption Authority

Iranian Welfare Organization (Edareh Beh Zistiti,

Bakhshe Farzand Khandegi)

Address: 188 Karimkhan St., Tehran

Adoptionszahlen

siehe: http://www.coeuradoption.org/wiki/doku.php?id=pays:iran und

http://adoption.state.gov/country_information/country_specific_info.php?country-select=iran

(Redaktion: je, alp)

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge