Brasilien

Aus adoptionsberatung.at WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Grundinformationen

Brasilien ist ein Mitgliedsstaat des Haager Adoptionsübereinkommens.

Alle Adoptionsanträge müssen über die zentralen Adoptionsbehörden der jeweiligen

Landesregierung übermittelt werden.

Inlandsadoptionen sind in Brasilien sehr entwickelt. Brasilianische Adoptivkinder, die ins

Ausland vermittelt werden, sind bereits älter (laut Gesetz mindestens 5 Jahre,

in der Praxis oft zwischen 9 und 12 Jahren) und/oder Geschwistergruppen aller

Altersstufen und Kinderanzahl und/oder Kinder mit besonderen Bedürfnissen aller

Altersstufen.

Ein längerer Aufenthalt vor Ort ist erforderlich (ca. 45 Tage).

Aktuelles

Adoptionen aus Brasilien können sehr kompliziert sein und

lange Wartezeiten mit sich bringen. Das brasilianische Gesetz bevorzugt

Inlandsadoptionen (geschätzte Anzahl an Inlandsadoptionen pro Jahr: 5.000 –

6.000 mit mehr als 6.900 wartenden Adoptivwerbern; Quelle: http://www.coeuradoption.org/wiki/doku.php?id=pays:br%C3%A9sil)

und Adoptionen in Mitgliedstaaten des Haager Adoptionsübereinkommens.

Laut Resolution 11/2007 des Rates brasilianischer Zentralbehörden ist eine Adoptionausschließlich durch die Zentralbehörde des annehmenden Staates nicht möglich,sondern ausschließlich ein akkreditierte Vermittlungsstelle!

Voraussetzungen für Adoptivwerber

Adoption durch Ehepaare

Alter der Adoptivwerber mindestens 21 Jahre
Vorgeschriebene Ehedauer keine Informationen
Altersunterschied Eltern/Kind mindestens 16 Jahre älter als das Kind

Adoption durch Einzelpersonen

Eine Adoption durch Einzelpersonen ist möglich. ACHTUNG: eine gemeinsame Adoption ist nicht nur für Ehepaare, sondern auch für eingetragene Lebensgemeinschaften möglich.

Vorhandene Kinder

Adoptivwerber dürfen sowohl leibliche wie auch adoptierte Kinder haben.

Weiteres:

Adoption ausschließlich mit Vermittlungsstelle möglich ja
Werden im Ausland lebende Staatsbürger/innen des Herkunftslandes Bevorzugt? ja
Finanzielle Voraussetzungen keine Information
Andere Voraussetzungen

Das

Brasilianische Recht verlangt von ausländischen Adoptivwerbern vor der Adoption

30 Tage gemeinsam mit dem/den Adoptivkind gemeinsam in Brasilien zu leben.

Voraussetzungen für Kinder

Gemäß dem Haager Adoptionsübereinkommen wird zuerst versucht, die Kinder in Adoptivfamilien in

Brasilien unterzubringen.

Kinder über 12 Jahre müssen ihrer Adoption zustimmen.

Dem erweiterten Familienkreis oder unmittelbaren Verwandten wird Vorzug bei der Adoption

gegeben.

Adoptionsprozess

Zentrale Behörden

in Brasilien: CEJA

Jeder brasilianische Staat verfügt über eine CEJA (Staatliche Justizkommission für

Adoptionen), die als zentrale Behörde fungiert und ausländische Adoptivwerber

anerkennen kann. Nicht alle CEJAs sind gleich geeignet, um mit internationalen

Adoptivwerbern zu arbeiten. Das US State Department empfiehlt folgende CEJAs

für US-Staatsbürger/innen: Alagoas, Minas Gerais, Paraná, Pernambuco,

Rio de Janeiro, Santa Catarina und São Paulo.

Sobald die Eignungsfeststellung der Adoptivwerber durch das

österreichische Jugendamt positiv abgeschlossen wurde, kann die zuständige österreichische

Zentralbehörde das Dossier an die Zentralbehörde in Brasilien übermitteln. Die Zentralbehörde

CEJA überprüft die Bewerbung und stellt fest, ob auch nach dem brasilianischen

Recht eine Eignung vorliegt. Für diesen Prozessschritt ist kein Rechtsanwalt

nötig. Werden die Adoptivwerber von CEJA anerkannt, erhalten sie eine

Zulassungsbescheinigung.

Sobald für die Adoptivwerber ein Kind verfügbar ist,

übermittelt CEJA einen Kindervorschlag an die österreichische Zentralbehörde.

Die Familie entscheidet dann über die Annahme des Kindervorschlags. Diese

Entscheidung wird von der österreichischen Zentralbehörde gemeinsam mit dem

Einverständnis der österreichischen Behörden an die CEJA weiter gegeben.

Die Adoption wird von einem brasilianischen Gericht

durchgeführt. Das Kind darf das Land erst nach Abschluss der Adoption

verlassen.

Dossier: Dokumentenliste und Beglaubigung

Die CEJA-Statuten sehen mindestens folgende Dokumente vor:

  • Sozialbericht (Home Study) inklusive psychologischer Evaluierung und medizinischem Bericht/en, dass die Adoptivwerber bei guter Gesundheit und in der Lage sind, zu adoptieren.
  • Wohnsitzbescheinigung (Nachweis des Wohneigentums oder eine eidesstattliche Erklärung des Vermieters über den Mietvertrag)
  • Fotos von Haus/Wohnung der Adoptivwerber (innen und außen)
  • Bilder der zukünftigen Adoptivfamilie inklusive Großeltern, wenn möglich Kopie des Reisepasses
  • Strafregisterauszug (1 Jahr gültig)
  • Letzter eingereichter Einkommensteuerbescheid
  • Heiratsurkunde (wenn verfügbar)
  • Geburtsurkunde/n der/des Adoptivwerber/s
  • Scheidungsurkunde (wenn zutreffend)
  • Kopie der österreichischen Adoptionsgesetzgebung und Bescheinigung, dass das Gesetz weiterhin gültig ist
  • Handschriftliche unterfertigte Erklärung der/des Adoptivwwerbers, dass Adoptionen in Brasilien kostenlos und unwiderruflich sind
  • Erklärung, dass den/dem Adoptivwerber/n bekannt ist, dass sie in Brasilien keinerlei Kontakt zu den leiblichen Eltern oder dem Vormund des zukünftigen Adoptivkindes aufnehmen dürfen, bevor eine Genehmigung von CEJA ausgestellt ist.

Zusätzliche Dokumente können verlangt werden.

Alle Dokumente müssen ins Portugiesische übersetzt und beglaubigt werden. Die

letzte Beglaubigungsstelle ist die Brasilianische Botschaft in Wien.

Konsularabteilung der Brasilianischen Botschaft

in Wien

Pestalozzigasse 4/1, A-1010 Wien

Telefon: 0043 (1) 512 0631 oder

512 0632 (Konsularabteilung)

Fax: 0043 (1) 513 8374

Prozessdauer

Nicht prognostizierbar.

Kosten

Für

die Tätigkeit von CEJA erhebt der Staat keinerlei Kosten. Die durchschnittlichen Kosten für

brasiliansiche Anwälte variieren je nach Bundesstaat und Qualifikation des

Anwaltes deutlich.

„Spenden" oder "Beschleunigungsgebühren“, die von

künftigen Adoptiveltern verlangt werden

kann, bringen alle künftigen

Adoptionen in Brasilien

in Gefahr.

Nach der Adoption

Nach der Adoption müssen für bis zu zwei Jahre alle sechs Monate Post

Placement Reports übermittelt werden und/oder bis das Kind seine

Einbürgerungsurkunde vorlegen kann.

ACAF, die

brasilianische Bundeszentralbehörde kann jederzeit Informationen über ein adoptiertes

Kind anfordern.

Sobald eine

Einbürgerungsurkunde vorliegt, ist diese von der österreichischen

Zentralbehörde an ACAF zu übermitteln.

Adoptierte

können ab dem Alter von 18 Jahren Einblick in Ihre Adoptionsakten nehmen. Davor

ist dies nur mit einer gerichtlichen Genehmigung möglich.

Ansprechstellen

Brasilianische Zentralbehörden (CEJA), die internationale Adoptivwerber annehmen:

Alagoas

President: Judge Paulo Zacarias da Silva

Director: José Amilton Ramos Azevedo

Anexo 2 - Pça Mal Deodoro, 319 Centro

Macéio, AL 57061-000

Tel: (55) (82) 4009-3225

www.tj.al.gov.br

Minas Gerais

President: High Court Judge Célio César Paduani

Director: High Court Judge Antonio Sérvulo dos Santos

Secretary: Eliane Maria Lacerda Gomes

Rua Gonçalves Dias, 2553 Bairro de Lourdes

Belo Horizonte, MG 30140-092

Tel /Fax: (55) (31) 3339-7725 or 3339-7726

E-mail: ceja@tjmg.gov.br

www.tjmg.gov.br

Paraná

President: High Court Judge Tufi Maron

Director: Jane Pereira Prestes

Rua Máximo João Kopp, 274 Bl. 2 Centro Judiciário Sta. Cândida

Curitiba, PR 82630-000

Tel/Fax: (55) (41) 3233-3518 or 3225-6044

E-mail: adoção@tj.pv.br

www.tj.pr.gov.br/cgj

Pernambuco

President: High Court Judge José Ferandes de Lemos

Director: Humberto Costa de Vasconcelos Junior

Rua Joao Fernandes Vieira, 405 1 st Floor - Boa Vista

Recife, PE 50050-200

Tel/Fax: (81) 3412-3020 or 3412-3053

www.tjpe.gov.br

Rio de Janeiro

President: High Court Judge Conceição Mousnier

Director: Maria da Glória Moreira Correa

Rua Erasmo Braga, 115 - 5th floor, Room 512 - Lâmina 1

Entrance at Rua D. Manuel - Edifício do Fórum, Centro

Rio de Janeiro, RJ 20026-900

Tel: (55) (21) 3133-2656

Fax: (55) (21) 3133-2657

E-mail: ceja@tj.rj.gov.br

www.tj.rj.gov.br

Santa Catarina

President: High Court Judge José Trindade dos Santos

Director: Mery-Ann Furtado e Silva

Rua "lvaro Millen da Silveira, 208, 8 0 andar

Edifício Tribunal Justiça

Centro, Florianópolis, SC 88020-901

Tel: (55) (48) 3287-2738

Fax: (55) (48) 3287-2758

E-mail: ceja@tj.gov.br

www.tj.sc.gov.br

São Paulo

President: High Court Judge Antonio Luiz Reis Kuntz

Director: Judge Raul Khairallah de Oliveira e Silva

Fórum Dr. João Mendes Junior - Pça João Mendes Junior, s/n 0, 20 0 Floor, Room 2021/2023

São Paulo, SP 01601-900

Tel: (55) (11) 2171-6304 or 2171-6305

Fax: (55) (11) 2171-6514

E-mail: cejaisp@tj.sp.gov.br

www.tj.sp.gov.br

Quelle: http://adoption.state.gov/country_information/country_specific_info.php?country-select=brazil

Stand: 22.12.2011

Adoptionszahlen

Siehe: http://www.coeuradoption.org/wiki/doku.php?id=pays:br%C3%A9sil

(Redaktion: je)

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge