2009 - Newsletter Dezember

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |



Liebe Leserin, lieber Leser,
die Zeit vor den Weihnachtsfeiertagen ist eine Zeit, in der adoptionsberatung.at stark genutzt wird. Viele Anrufe erreichen uns, viele Familien sehen vor den Feiertagen deutlicher, dass es zu Hause noch Platz für ein (weiteres) Kind gibt. Diese Familien stehen am Anfang eines langen Prozesses und viele müssen erst einen Einblick in die vielen Facetten gewinnen, mit denen internationale Adoptionen verbunden sind. Einige davon sind Teil unseres heutigen Updates.

 

 

So berichtet Petra Reischer ("Kinder sind Zukunft") im Gespräch über die Möglichkeiten, in Äthiopien mehr über die familiären Hintergründe von Adoptivkindern zu erfahren oder sogar in Kontakt zur leiblichen Familie zu treten.
Lesen Sie mehr über Spurensuche in Äthiopien unter:
http://www.adoptionsberatung.at/themen/oesterreich/279-adoptivfamilienaufspurensucheinaethiopien.html

In ihrem Text "Adoption im Doppelpack?" reflektiert Petra Kleinz die Chancen und Risiken von Geschwisteradoptionen aus dem Ausland. Ist es tatsächlich so, dass Geschwister immer gemeinsam vermittelt werden sollen und was bedeutet das für Eltern und Kinder?
Lesen Sie mehr unter:
http://www.adoptionsberatung.at/themen/adoptionsvermittlung/368-kleinzadoptionimdoppelpack.html

Begleiten Sie außerdem zwei Familien ins Ausland.
Familie Tischler aus der Steiermark konnte nach fünfjähriger "Adoptionsschwangerschaft" im Sommer 2009 zwei Mädchen aus Brasilien adoptieren:
http://www.adoptionsberatung.at/laenderberichte/brasilien/289-brasilien-2009.html
Familie Seite aus Niederösterreich brachte im März 2009 ihren 3-jährigen Sohn von den Philippinen nach Hause:
http://www.adoptionsberatung.at/laenderberichte/philippinen.html

Außerdem wollen wir Sie auf zwei Bücher hinweisen.
Das "Praxisbuch für Pflegeeltern" enthält auch für Adoptiveltern viel Lesenswertes und kann rundweg allen empfohlen werden, die eine Pflegeelternschaft in Erwägung ziehen. Lesen Sie eine Rezension unter:
http://www.adoptionsberatung.at/infothek/rezensionen/280-daspraxisbuchfuerpflegeelternundeineempfehlungfueradoptiveltern.html

"Wie der kleine rosa Elefant einmal sehr traurig war und wie es ihm wieder gut ging" beschäftigt sich mit dem Verlust eines geliebten Menschen und wie das Leben trotzdem weitergehen kann. Ein äußerst liebenswerter Buchtipp für kleine und große Kinder!
http://www.adoptionsberatung.at/infothek/kinder-und-jugendbuecher/281-wiederkleinerosaelefanteinmalsehrtraurigwarundwieesihmwiedergutging.html


Einen angenehmen Jahresausklang, schöne Feiertage und viel Spaß bei der Lektüre!
Jutta Eigner
www.adoptionsberatung.at



Registrierte Nutzer im Diskussionsforum (Stand 17. Dezember 2009): 759
Nutzerzahlen für August / September / Oktober / November 2009:
Summe Besuche: 14.558 / 15.967 / 17.829 / 15.814
Summe Seiten: 90.640 / 95.433 / 108.669 / 100.018
Summe Dateien: 265.783 / 290.667 / 326.598 / 321.199
Summe Anfragen: 370.744 / 389.424/ 419.697 / 432.995

Veröffentlichungsdatum: 19.01.2010